Willkommen auf der Internetseite der HSG Winzingen Wißgoldingen Donzdorf

Die aktuellsten News:

Männer 1 | Verbandsliga 

Wichtiger Heimsieg gegen Remshalden

Die Marschroute für das Samstagabendspiel war klar, will man die Chancen für den Klassenerhalt waren, zählen nur 2 Punkte gegen den Tabellensiebten.

Im Hinspiel vermasselte man sich den Auswärtssieg selbst, nachdem die HSG zwischenzeitlich deutlich vorne lag. Der Start der Partie begann holprig für die HSG.  Vorne wurden die Chancen nicht genutzt und hinten in der Abwehr hatte man Glück, dass nicht eine der ersten Abwehraktionen nicht mit einem Platzverweis endeten. So dauerte es 5 Minuten, ehe Kapitän Müller das erste Tor für die Hausherren erzielte. Von da an wendete sich das Blatt und die HSG nahm Fahrt auf. Durch den an diesem Abend sicheren 7 Meterschützen Felix Däumling, führte die HSG nach 11 gespielten Minuten mit 5:3. Man spürte der Mannschaft förmlich an das sie unbedingt gewinnen wollte. Tempo und Spielwitz führten immer wieder zu gut herausgespielten Toren welche von den Außenspielern Thrun, Baur und Pfeilmeier sicher verwandelt wurden. So konnte die Führung bis zu Halbzeit auf 15:12 ausgebaut werden. In Halbzeit 2 machte die HSG dort weiter, wo sie aufgehört hatte. In der Abwehr wurde beherzt zugelangt und im Angriff mit Willen und Durchschlagskraft, in Person Jan Eric Abraham weitere Treffer erzielt. 

Weiterlesen: M1 | HSG WiWiDo - SV Remshalden 33:29 (15:13)

D-weiblich | Bezirksliga

Souveräner Sieg

Am Sonntag zeigten unsere D1-Mädels erneut eine souveräne Leistung und konnten mit der vorzeitigen Meisterschaft im Rücken befreit aufspielen.

Von Sekunde Eins an, zeigten unsere HSG-Mädels, dass die 2 Punkte im Lautertal bleiben werden. In der Abwehr wurde konsequent gedeckt und so kam unser Team zu schnellen Ballgewinnen, die postwendend in Zählbares auf der Anzeigentafel umgewandelt wurden. So stand es nach 8 Minuten schon 8:1 und das Trainergespann von Heiningen nahm die erste Auszeit. Danach lief es etwas besser für unsere Gegnerinnen und sie konnten ein wenig verkürzen, da sie auch von einigen technischen Fehlern unseres Teams profitierten. Mit einem Zwischenstand von 13:8 ging es dann in die Pause. Nach der kurzen Verschnaufpause zündeten unsere Mädels wieder den Turbo und spielten ihr gewohnt schnelles, laufstarkes und passsicheres Spiel und führten in der 32. Minute sehr deutlich mit 27:13. Auch die restliche Zeit konnten wir für uns entscheiden und so endete das Spiel mit 31:15. Wieder einmal bestätigten die HSG-Mädels, dass sie völlig zurecht an der Tabellenspitze stehen. Am kommenden Sonntag um 15:30 Uhr steht nun unser letztes Spiel in der Bezirksligarunde gegen Frischauf Göppingen an, bevor es dann noch in die Vorbereitung für den Hartwald-Cup am 07.04.2024 in Schmiden geht. Der Cup wird unter den Meistern aller Bezirke ausgespielt und gilt als „inoffizielle“ Württembergische Meisterschaft. Liebe Fans, kommt vorbei und feuert die Mädels an! Wir freuen uns über jede Unterstützung. Am Start für unsere D1 waren: Lucy Lüdigke, Lea Buck, Leonie Büchler, Matilda Spottek, Amelie Büchler, Johanna Ohnheiser, Suzana Tedesco, Alisa Koseck, Emma Schmid, Nele Schmid, Leonie Wucherpfennig und Silva Schmid (Tor)

Männer 1 | Verbandsliga 

Erstes Heimspiel im neuen Jahr

Nach fast 3 Monaten tritt die HSG WiWIDo erstmals wieder zuhause vor eigenem Publikum an. Zu Gast wird der Aufsteiger SV Remshalden sein. Im Hinspiel musste man sich knapp 24:22 geschlagen geben.

Wie so oft konnte man damals die vorgenommene Spielidee keine 60 Minuten umsetzen. Diesmal soll es anders laufen, Trainer Tobias Papsch verwies in den Trainingseinheiten unter der Woche, dass man an den eigenen Stärken festhalten und die Chancenverwertung steigern muss. Kann man dies über 60 Minuten umsetzten wird es für die Ballkünstler aus dem Remstal schwer, die Punkte aus der Lautertalhalle mitzunehmen. Um das zu erreichen, erfordert es höchste Konzentration und absoluten Siegeswillen. Die Mannschaft muss jetzt noch mehr Einsatz gegen den drohenden Abstieg reinwerfen, um die wichtigen 2 Punkte zu holen.

Nicht einsatzbereit ist Fabian Weber, auch hinter Dominik Burkhart steht ein Fragezeichen. Dennoch haben das Trainerteam Papsch/Menzel, 14 hungrige Spieler zu Verfügung.

Anspiel ist am Samstag um 19.30 Uhr in der Lautertalhalle.

Frauen 1 | Verbandsliga

Keine Punkte für die erste Damenmannschaft der HSG WiWiDo in Lehr

Am Sonntagabend um 18.00 Uhr gastierte die 1. Frauenmannschaft der HSG WiWiDo bei der Damenmannschaft des SC Lehr. Der SC stand bei Anpfiff auf dem 6. Tabellenplatz, während die HSG auf dem 9. Platz der Verbandsligastaffel positioniert war. 

Die HSG begann das Spiel im Angriff und konnte direkt das erste Tor in der 1. Spielminute durch Sabrina Krempien mit einer schönen "1 gegen 1"-Aktion erzielen. In der Abwehr starteten die Damen mit einer 3-2-1 Deckung. In der 6. Spielminute verwandelte Magdalene Holzapfel einen 7-Meter zum 2:3. Ihre Schwester Annamaria Holzapfel setzte mit einem schönen Rückraumtor nur drei Minuten später zum 3:4 nach, während Jule Hilbig in der Abwehr einen wichtigen Ballgewinn sichern konnte.  Die Trainer des SC Lehr sahen sich angesichts der guten Anfangsphase der HSG-Frauen, die sowohl vorne als auch in der Abwehr überzeugten, bereits in der 8. Spielminute bei einem Spielstand von 3:5 zu einer ersten Auszeit gezwungen. Anschließend sicherte Jule Hilbig erneut einen Ballgewinn, und Annamaria Holzapfel erhöhte durch einen Gegenstoßtreffer auf 3:7. Nach 20 Minuten nahm wiederum das HSG-Trainergespann Talatschek/Schmid die erste Auszeit, um die 2-Minuten-Strafe von Magdalene Holzapfel clever auszuspielen. Nur kurze Zeit später erzielte die erstarkte Heimmannschaft den Anschlusstreffer zum 8:9. In der 27. Spielminute gelang dieser schließlich der Ausgleich zum 10:10 und bis zur Halbzeit konnten die SC-Damen bei einem Spielstand von 12:10 bereits eine 2-Tore-Führung für sich verbuchen.  

Weiterlesen: F1 | SC Lehr - HSG WiWiDo 27:22 (12:10)

Männer 1 | Verbandsliga 

Viel vorgenommen, nichts Zählbares mitgenommen

Am vergangenen Samstag war die HSG zu Gast beim Team Esslingen. Nach 2 schweren Auswärtsspielen gegen Unterensingen und Weinstadt wollte man endlich punkten.

Das Spiel begann anders als man es sich vorgenommen hatte. Durch technische Fehler und Fehlwürfe war die Mannschaft um Kapitän Müller schnell mit 4:1 im Rückstand. Nach gut 6 Minuten konnte man die Konzentration endlich nach oben schrauben und bis zu der 17, Spielminute den 10:10 Ausgleich herstellen. Leider verletzte sich in dieser Zeit unser Halblinker Shooter Fabian Weber schwer an der Schulter und konnte nicht mehr weiterspielen.

Trotz der Verletzung konnte das Team aus dem Lautertal den Esslingern Parolie bieten wodurch sich ein offener Schlagabtausch gestaltete, in dem die HSG in der 34 Spielminute erstmals in Führung ging.  Alles sah danach aus, als könnten die Weichen auf Sieg gestellt werden, ehe sich in der 41. Minute immer mehr Fehler einschlichen.

Weiterlesen: M1 | TEAM ESSLINGEN - HSG WiWiDo 32:25 (15:14)

D-Jugend weiblich | Bezirksliga

„Wir sind Meister - Wir sind Meister, Hey, Hey“

Die Mädels der D1 sicherten sich vorzeitig die Bezirksmeisterschaft!
Am Sonntag waren die Mädchen der Spielgemeinschaft HSG Bargau/Bettringen (Tabellendritter) zu Gast in der Lautertalhalle. Unsere Mädels begannen das Spiel hoch konzentriert und führten nach 6 Spielminuten bereits mit 10:3, worauf die Gästetrainer ihre 1. Auszeit nahmen.

Im Angriff spielten die Mädels tollen Tempohandball und auch in der Abwehr war eine große Laufbereitschaft vorhanden. Es entwickelte sich ein tolles Handballspiel, bei dem beide Mannschaften schön heraus gespielte Tore erzielten. Die WiWiDo Spielerinnen hielten die komplette 1. Halbzeit an dem hohen Tempo fest und vergrößerten den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 23:10.

Die Marschroute für die 2. Halbzeit war klar. Es galt, die Abwehrarbeit nun nicht zu vernachlässigen und im Angriff weiter die freie Mitspielerin finden.
Unsere Mädels setzten dies erneut sehr erfolgreich um, und vergrößerten den Torabstand vor den letzten 10 Spielminuten auf 34:15.
In der Schlussphase erzielten beide Teams noch einige schöne Tore was zum Endstand von 39:21 führte.

Mädels - Gratulation zur verdienten Bezirksmeisterschaft.

Weiterlesen: Dw | HSG WiWiDo - HSG Bargau/Bettringen 39:21 (23:10)

Frauen 2 | Bezirksliga

Verdienter Auswärtssieg beim TSV Bartenbach nach verhaltenem Start

Die Frauen2 der HSG WiWiDo spielten am Samstag um 16:00 Uhr in der Parkhaushalle in Göppingen gegen den TSV Bartenbach. Die Vorzeichen waren ein wenig ungewiss, hatte man in den vergangenen Wochen und Tagen mit ein wenig Verletzungssorge und Krankheiten zu kämpfen. Letzlich konnte WiWiDo2 jedoch mit voller Kapelle antreten. Hochmotiviert und mit dem Vorhaben die Spitzenposition in der Bezirksliga zu verteidigen, ging man in die Partie.

Der Start war dann aber von beiden Seiten sehr verhalten. Der TSV Bartenbach ging gleich im ersten Angriff in Führung. Es dauerte dann bis Anfang der 4. Spielminute bis der Ausgleich fiel. Bedingt durch techn. Fehler kam der Angriff in der ersten Viertelstunde nicht richtig ins Rollen. Beim Stand von 2:3 für die HSG WiWiDo in der 7. Spielminute dauerte es tatsächliche weitere 7 Spielminuten, bis der nächste Treffer der Partie fiel. In dieser Phase fiel die mangelnde Torausbeute und eine gewisse Unkonzentriertheit auf. Fairerweise muss man sagen traf das auf beiden Seiten zu, bedingt aber auch durch eine gute Abwehrarbeit. Das 2:4 in der 14. Spielminute war dann das Ergebnis dieser torlosen Phase des Spiels. Das veranlasste die Gästetrainerin die erste Auszeit der Partie zu nehmen. Durch ein nun mehr konzentriertes Angriffsspiel im zweiten Viertel des Spiels konnten die Gäste von WiWiDo den Abstand ein wenig ausbauen, bei einer nach wie vor einer guten und sehr flexibel stehenden Defensive. So ging es über die Spielstände 3:6 (17.), 5:9 (25.) und letztlich 7:12 in der 27. Spielminute dann auch in die Halbzeitpause.

Weiterlesen: F2 | TSV Bartenbach - HSG WiWiDo 2 19:25 (7:12)

Frauen 2 | Bezirksliga

Verbesserte 2. Halbzeit sichert den Heimsieg nach einem schwierigen Start in die Partie

Erst im zweiten Spiel des Jahres ging es am Samstag in der heimischen Lautertalhalle gegen den Tabellenvorletzten TSG Eislingen. Handballerisch sicher besser wie der aktuelle Tabellenplatz der TSG Eislingen momentan zeigt, wurde das Spiel dann auch kein Selbstläufer für die Frauen 2 der HSG WiWiDo. Der Spielbeginn zeigte ein relativ ausgeglichenes Duell, sodass die TSG Eislingen nach 15 Minuten mit einem knappen Vorsprung von einem Tor (5:6) führte. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit blieb es weiter spannend, die Führung wechselte hin und her und keine der Mannschaften konnte mehr als ein Tor Vorsprung erzielen. In der 24. Spielminute konnte WiWiDo die Führung um ein weiteres Tor ausbauen zum Spielstand von 11:9. Kurz vor Ende von Halbzeit 1 wurde  noch ein weiteres Tor vorgelegt, die Gäste der TSG Eislingen verkürzten aber postwendend zum Halbzeitstand von 15:13.

Zu Beginn der 2. Hälfte erzielten die Gäste gleich um ein weiteres Tor zum 15:14. Durch eine nun verbesserte Abwehrleistung hatte man einen besseren Zugriff auf die Angriffsreihen der Gäste, die seither immer wieder mit Distanzwürfen erfolgreich waren. So konnten die Frauen der HSG WiWiDo2 den Vorsprung zu Beginn der 39. Minute wieder auf 3 Tore schrauben (18:15). Dies veranlasste den Gästecoach zu einer Auszeit, um etwaigen Änderungen vornehmen zu können.

Weiterlesen: F2 | HSG WiWiDo 2 - TSG Eislingen 29:23 (15:13)

SCROLL TO TOP