Willkommen auf der Internetseite der HSG Winzingen Wißgoldingen Donzdorf

Die aktuellsten News:

Männer 1 | Württembergliga  Süd

HSG erwartet Unterensingen

Am kommenden Samstag erwartet die HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf mit dem SKV Unterensingen das nächste Spitzenteam in der heimischen Lautertalhalle. Nach Langenau und Zizishausen der dritte Gegner aus den Top Drei der Liga in Folge. Die Zweitplatzierten „Spitzmäuse“ aus Unterensingen stehen drei Punkte hinter dem Spitzenreiter und stecken weiter mitten im Rennen um den Aufstieg. Anpfiff ist wie gewohnt um 19.30 Uhr.

Im Hinspiel sorgte die HSG für eine Faustdicke Überraschung. Als damals Vorletzter konnte man Unterensingen in heimischer Halle mit 22:27 besiegen und setzte ein erstes Lebenszeichen im Abstiegskampf. Die Spitzmäuse hingegen warf die Niederlage etwas aus der Spur, denn zwei weitere sollten folgen. Die Gäste haben also noch eine Rechnung offen mit unserer Mannschaft und wollen sich diesmal die Butter sicher nicht vom Brot nehmen lassen. HSG Trainer Neher hat gehörigen Respekt vor dem Gegner und sieht deren Stärke vor allem in der Abwehr und dem daraus resultierenden Gegenstoß. Doch auch der Rückraum der Gäste und dabei vor allem Brändle auf der linken Seite darf nicht aus den Augen verloren werden.

Weiterlesen: Männer 1 | 07.04.18 - 19:30 Uhr | HSG WiWiDo - SKV Unterensingen

Frauen Bezirksliga

Derbytime und Matchball

Am kommenden Samstag geht es für die HSG zum Auswärtsspiel zur SG LTB. Die Spielgemeinschaft steht derzeit auf Platz 5 wogegen unsere HSG weiterhin Tabellenführer ist. Die Anreise zur Begegnung ist hier nicht allzu weit. Gespielt wird in der Kreuzberghalle in Nenningen.

Hier muss man vor Allem auf den Rückraum der SG achten. Mit Wittlinger und Dommer verfügen die Gastgeberinnen über zwei Spielerinnen die unter den Top 10 Torschützen der Liga sind. Dazu kommt, dass die Personalsituation im Lager der HSG weiter angespannt ist. Man darf also wieder gespannt sein, mit welchem Aufgebot die HSG antritt.

Definitiv werden Julia Drexler und Lina Heltsche fehlen. Über den Einsatz von Sabrina Krempien, die nach langer Pause wieder ins Training einsteigt, entscheidet das Trainergespann Fischer/Grupp kurzfristig.

Die Mannschaft wird die Woche über nochmals konzentriert arbeiten, um so die zwei Punkte aus Nenningen zu entführen. Mit einem Sieg könnten die Damen um Kapitänin Magdalene Holzapfel vorzeitig den Meistertitel feiern.

Anpfiff ist um 17:00 Uhr. Zu diesem Spiel wünscht sich die Mannschaft wieder lautstarke Unterstützung der Anhänger um ein ,,Heimspiel“ in Nenningen bestreiten zu können.

Ein besonderes Saisonhighlight erwartet die männliche D-Jugend der HSG

 

Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf zum Abschluss der Saison 2017/2018.

Beim Young- Puma Cup sind alle Bezirksmeister des Handballverbandes Württemberg eingeladen, deshalb wird das Turnier auch als inoffizielle Württembergische Meisterschaft angesehen.

Bekanntlich hat es für unsere D-Jugend denkbar knapp nicht zum Meistertitel in der Bezirksliga gereicht.
Da die TG Geislingen aus terminlichen Gründen beim Turnier nicht antreten kann, darf sich unsere D-Jugend mit den besten Mannschaften in ihrer Altersklasse messen.

Der Spielmodus sieht eine Gruppenphase mit zwei Gruppen a 4 Mannschaften vor, im Anschluss spielen die beiden Bestplatzierten jeder Gruppe in Halbfinalspielen um den Einzug in das Finale.

Mit dem TV Bittenfeld der JSG Echaz-Erms und dem TSV Weinsberg bekommt man es in der Gruppenphase mit namhaften Gegner zu tun.

Voller Vorfreude, sich mit den Besten aus dem Handballverband Württemberg messen zu können, werden unsere Jungs alles versuchen, um sich achtbar zu schlagen.
Vielleicht kann die ein oder andere Überraschung gelingen.

Mannschaft wieder lautstarke Unterstützung der Anhänger um ein ,,Heimspiel“ in Nenningen bestreiten zu können.

Männer 1 | Württembergliga  Süd

HSG kann Lauf fortsetzen

Die HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf schwebt nach dem 30:26 Heimsieg gegen die HSG Langenau/ Elchingen weiter auf der Erfolgswelle und kann nach zuletzt 9:1 Punkten in Serie getrost als Mannschaft der Stunde bezeichnet werden. Da die Konkurrenz im Abstiegskampf jedoch auch immer wieder aufhorchen lässt ist man noch lange nicht raus aus dem Schlamassel. Zwar beträgt der Vorsprung auf den direkten Abstiegsplatz mittlerweile fünf Punkte, ausruhen darf man sich darauf aber nicht.

Am Samstag sammelte die HSG die Punkte 14 und 15 seit der Rückkehr von Marc Neher und Benny Heilig auf die Kommandobrücke. Dabei waren diese gegen den Tabellendritten Langenau so nicht unbedingt eingeplant. Die Mannschaft um Kapitän Nico Heilig zeigte aber vom Anpfiff weg, dass man sich gegen die favorisierten Gäste nicht kampflos geschlagen geben wollte. So ließ man sich vom enormen Tempo der Langenauer nicht beeindrucken und hielt von Beginn an dagegen. Gutes Rückzugsverhalten und ein überlegtes Angriffsspiel sorgten nach sieben Spielminuten für die 5:3 Führung. Vier Fehler in Folge zeigten, was die Mannschaft von Trainer Hartwig Schenk so gefährlich macht und binnen weniger Minuten sahen die Zuschauer ein 5:7 für die HSG Langenau/ Elchingen auf der Anzeigetafel stehen. Die Gäste bauten dabei weiter auf ihr schnelles Angriffsspiel und bestraften jeden Ballverlust der Gastgeber eiskalt. Doch WiWiDo fing sich schnell wieder und erzielte durch die an diesem Abend stärksten Feldspieler Heilig und Schneider seinerseits vier Treffer und lag beim 10:8 wieder mit zwei in Front. Das hin und her ging auch im Anschluss weiter. Langenau stellte postwendend wieder auf Gleichstand und erzielte kurz darauf die erneute Führung. Doch drei Treffer von Linksaußen Basti Ambrosch brachten das positivere Ende der ersten 30 Minuten den Gastgebern und ließen die Mannschaften beim Stand von 14:12 die Seiten wechseln.

Weiterlesen: Männer 1 | HSG WiWiDo - HSG Langenau/ Elchingen (30:26)

Dw I Bezirksklasse

Meisterschaft im Derbysieg!

Bereits am 03.03 hatten wir unser letztes Spiel gegen die SG Lauterstein/ Treffelhausen/ Böhmenkirch, nachdem unser Spiel gegen den TSV Bartenbach am letzten Wochenende abgesagt wurde.

Ein kleiner Rückblick auf das Meisterschaftsspiel im Derby:

Beiden Mannschaften war bereits vor dem Match klar, heute wird die Meisterschaft entschieden. Die HSG war klar im Vorteil, da sie bereits das Hinspiel für sich entschieden hatte und somit auch ein Unentschieden oder eine Niederlage mit zwei Toren für den Erfolg gereicht hätte. In den ersten Spielminuten schenkten sich die beiden Teams nichts und so stand es nach 10 Minuten 5:5. Dann konnte sich die HSG zum ersten Mal ein wenig absetzen durch die stark aufspielende Carolina Wahl. Zur Halbzeitstand lag man mit zwei Toren in Front (8:10). In der zweiten Halbzeit kämpfte sich die SG noch einmal heran, doch dann drehten die Mädels der HSG um Leni Armelini und Sophie Deininger zum Zwischenstand von 13:17 erst richtig auf. In der 39. Minute wurde es noch einmal spannend die SG rückte auf ein Tor heran, doch den Sieg ließen sich die HSG- Mädchen an diesem Tag nicht mehr nehmen. Der 16:18 Erfolg bedeutete sogleich die Meisterschaft in der Bezirksklasse Staffel 2!!!

An dieser Stelle auch einen herzlichen Dank an alle Eltern, Zuschauer und die Unterstützung der E- weiblich für die tolle Saison 2017/2018.

Es spielten: Carolina Wahl (5), Lea Mayer, Laureen Vater (2), Hannah Maier (2), Helena Traxler, Elena Grupp, Sina Brühl, Luise Tillmanns, Chloe Hummel, Leni Armelini (5), Lara Schmid und Sophie Deininger (5).

 

94a37851 54eb 4bc4 b2fe 794137ec03f9

dT1hSFIwY0Rvdkx6TmpMVEZoYm1ReExXeHBkbVV1YzJWeWRtVnlMbXhoYmk5dFlXbHNMMk5zYVdWdWRDOXBiblJsY201aGJDOWhkSFJoWTJodFpXNTBMMlJ2ZDI1c2IyRmtMM1JoZEhRd1h6RXRMUzEwYldGcE1UVXhaRFJsTmpZek5qVXhaVFZ

 

Aw | Bezirksliga

Sieg zum Abschluss

Am Samstagnachmittag um 17:30 Uhr empfing die weibliche A-Jugend der HSG WIWIDO die SG Bargau/Bettringen zum letzten Spiel dieser Saison in der Lautertalhalle. Ein letztes mal durften die Mädels der HSG WIWIDo an diesem Abend zeigen das sie in dieser Saison zurecht auf dem zweiten Tabellenplatz stehen. Für den Großteil der Mannschaft war es auch das letzte Jugendspiel was die ganze Sache noch spezieller machte.

Das Spiel begann recht ausgeglichen. Die HSG schaffte es im Angriff den Ball sehr schön laufen zu lassen und kam dadurch immer wieder zu klaren Torchancen oder guten Wurfmöglichkeiten aus dem Rückraum. Schnell konnte ein zwei Tore Vorsprung erspielte werden. Dieser wurde bis zur neunten Spielminute gehalten ehe man in der Zwölfen Spielminute das erste mal auf drei Tore Vorsprung erhöhen konnte. In der Abwehr hatten die Mädels stellenweise leichte Probleme das Spiel über den Kreis zu unterbinden. Auch ließ man es zu das durch einfache Sperren immer wieder große Lücken in den sonst sehr stabilen Abwehrverbund gerissen wurden. Eine wieder einmal sehr gut aufgelegt Mimi im Tor der HSG konnte ein ums andere mal mit tollen Paraden die Unachtsamkeit ihrer Vorderleute ausbügeln. Durch einen kurzen Zwischenspurt in den letzten acht Minuten der ersten Hälfe schaffte es der HSG Nachwuchs einen 5 Tore Vorsprung zu erspielen. So ging es mit einem 14:9 in die Katakomben.

Weiterlesen: A-Jugend weiblich | HSG WIWIDO – SG Bargau/Bettringen (23:20)

SCROLL TO TOP