Willkommen auf der Internetseite der HSG Winzingen Wißgoldingen Donzdorf

Die aktuellsten News:

Männer 1 | Verbandsliga 

Aufholjagd wird erneut nicht belohnt

Die HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf unterlag am vergangenen Sonntag bei der HSG Ostfildern mit 38:35 Toren. Wie bereits in der Vorwoche schafft es das Team der Trainer Neher und Bühler am Ende nicht sich für eine gute kämpferische Leistung zu belohnen. Der Tabellenführer wackelte zwar, kippte aber schlussendlich nicht mehr. „Vielleicht haben am Ende einfach die Kräfte gefehlt.“, so Co-Trainer Florian Bühler nach der Partie.

Die Voraussetzungen waren dabei nicht die Besten. Neben den Langzeitverletzten Schneider und Brühl konnten auch Binder und Regent die Reise auf die Fildern nicht mit antreten. So standen Marc Neher nur zwölf Akteure zur Verfügung, unter ihnen auch der A-Jugendliche Maxi Wahl, der damit das erste Mal auf dem Spielberichtsbogen des Verbandligisten auftauchte. Doch davon ließ sich WiWiDo zunächst nicht beirren und hielt von Beginn an dagegen. Vor allem Kreisläufer Karl Matthias Müller konnte sich in der Anfangsphase das ein oder andere Mal gut positionieren und erzielte bis zum 5:5 nach sieben Minuten bereits drei Treffer. Auch die kommenden Spielminuten konnte die HSG das geschehen offen gestalten und blieb bis zum 8:8 stets auf Tuchfühlung. Zwei Fahrkarten in Folge führten dazu, das Ostfildern beim 11:8 der ersten etwas deutlicheren Vorsprung herausspielen konnte. Doch Thrun, erneut Müller und WiWiDo´s bester Torschütze an diesem Abend, Yannik Haas stemmten sich dagegen und stellten beim 12:11 den Anschluss wieder her. Eine Auszeit der Gastgeber zeigte dann Wirkung. Ostfildern nutzte einige Unkonzentriertheiten der HSG zu vier Treffern in Folge zum 16:11. Ein Vorsprung den die gastgebende HSG bis zur Pause halten sollte. Beim Stande von 21:16 wurden die Seiten gewechselt.

Weiterlesen: M1 | HSG Ostfildern - HSG WiWiDo 38:35 (21:16)

Frauen 2 | Bezirksliga

3. Sieg in Folge

Vergangenen Samstag hatten wir im direkten Rückspiel die SG Hofen/Hüttlingen 2 (SG2H 2) zu Gast in der heimischen Lautertalhalle. Hatten wir letzte Woche das Duell bereits relativ deutlich für uns entscheiden können, wollten wir nachlegen und die 2 Punkte auf unserer Habenseite verbuchen. Entsprechend motiviert und angespannt ging es dann los.

Zu Beginn des Spiels konnte man bei der HSG WiWiDo2 eine gewisse Nervosität erkennen, starten wir doch gleich mit einigen unnötigen Ballverlusten. Die SG2H 2 nutze das aus und legte bis zur 5. Spielminute immer ein Tor vor zum Spielstand von 3:4. Das sollte dann allerdings die letzte Führung im Spiel der Gäste gewesen sein. Mit zunehmender Spieldauer kam dann immer mehr Sicherheit ins Spiel, die Abwehr hatte einen guten Zugriff und so konnte man bis zur 13. Spielminute auf 9:5 davonziehen. Die SG2H 2 sah sich daraufhin gezwungen eine Auszeit zu nehmen und versuchte ein wenig nachzujustieren. Dies gelang ein wenig und der Vorsprung der HSG WiWiDo 2 schmolz wieder auf 2 Tore zusammen. Eine Auszeit der Trainergespanns Waldenmaier/Rienhardt sorgte wieder für ein wenig mehr Ruhe und bis zur Halbzeit konnte der 4 Tore Vorsprung wiederhergestellt werden. Mit 15:11 Toren wurden dann die Seiten gewechselt.

Weiterlesen: F2 | HSG WiWiDo 2 - SG Hofen/Hüttlingen 2 33:21 (15:11)

Männer 1 | Verbandsliga 

HSG zu Gast beim Tabellenführer

Letzte Woche in Wangen, am Sonntag zu Gast bei Tabellenführer HSG Ostfildern und im Anschluss nach einem spielfreien Wochenende noch beim TV Steinheim. Es kommt knüppeldick für die HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf in den nächsten Wochen. Den Kopf in den Sand stecken will man deshalb aber nicht, zumal am vergangenen Samstag in Wangen eine erste Überraschung bereits möglich war und man Ostfildern im Hinspiel schon ein Bein stellen konnte. Daran gilt es anzuknüpfen, dann ist in der Sporthalle Ruit auch was zu holen. Anpfiff ist am Sonntag um 18 Uhr.

Weiterlesen: M1 | So., 30.01.2022 - 18:00 Uhr | HSG Ostfildern - HSG WiWiDo

Männer 1 | Verbandsliga 

Schwächephase nach der Pause bringt HSG um alle Mühen

Mit einer durchaus vermeidbaren Niederlage im Gepäck musste die HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf am vergangenen Samstag die Heimreise aus Wangen im Allgäu antreten. Ein kurz vor der Pause beginnender 8:0 Lauf der Gastgeber brachte WiWiDo um alle Mühen und kostete letztendlich die Punkte. Die Aufholjagd am Ende kam etwas zu spät, so dass man sich der MTG Wangen mit 29:27 geschlagen geben musste.

Dabei kam die HSG gut in die Partie. Abwehr und Torhüter waren von Anfang an hellwach und es entwickelte sich vom Anpfiff weg eine enge Partie. WiWiDo war es vorbehalten zu Beginn die Tore vorzulegen. So konnte man bis zum 4:5 nach zehn gespielten Minuten stets vorlegen. Im Anschluss wechselte die Führung zwar, doch auch der Gastgeber konnte sich nicht weiter als zwei Tore absetzen. Bis zum 15:14 und dem Anbruch der letzten Spielminute der ersten Halbzeit war es ein ständiges Hin und Her, bei dem sich keine der beiden Mannschaften einen nennenswerten Vorteil erspielen konnte. Leider verabschiedete sich die HSG dann schon 30 Sekunden zu früh in die Kabinen. Wangen nutzte die Schwächephase kurz vor dem Pausenpfiff eiskalt aus und stellte innerhalb von 17 Sekunden auf 17:14. Ein Einbruch zu Unzeiten, den, so sollte man meinen glücklicherweise die Halbzeit unterbrach.

Weiterlesen: M1 | MTG Wangen/A. - HSG WiWiDo 29:27

Frauen 1 | Verbandsliga

Niederlage trotz Kampf im Allgäu

Am vergangenen Samstag trafen unsere Frauen 1 der HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf mit Trainergespann Talatschek/Schmid auf ihren direkten Konkurrenten, den drittplatzierten MTG Wangen in der Argenhalle in Wangen/Allgäu. Da die Mannschaft zusätzlich zu den Verletzten Ann-Kathrin Geiger, Alina Widenmeyer, Celine Dangelmaier und Julia Meissner auch noch krankheitsbedingt auf Anna-Maria Häberle verzichten musste, verstärke Sina Matula aus der dritten Frauenmannschaft die Reihen unserer Mädels. Der Start in die Partie gestaltete sich leider sehr holprig, da sich Annemarie Kässer gleich in der dritten Spielminute, beim Stand von 1:1, so schwer am Knie verletzte, dass sie nicht mehr am weiteren Spielgeschehen teilnehmen konnte. Die HSG tat sich daraufhin sehr schwer sich vorne durchsetzen, was durch unglückliche Lattentreffer und Ballverluste zusätzlich erschwert wurde. Die herausragende Leistung im Tor von Julia Drexler verhinderte jedoch Schlimmeres und so stand es bis zur 13. Minute immer noch 3:3. Nun nahm die MTG allerdings Fahrt auf, bestrafte Ballverluste und Fehlwürfe mit Kontern und konnte sich so bis zum 11:3 in der 24. Minute schon deutlich absetzen. Mit den anschließenden Treffern von Sabrina Krempien und Annamaria Holzapfel endete die zehnminütige Durststrecke und die beiden Mannschaften gingen beim Stand von 12:5 in die Halbzeit. Die Trainer Talatschek und Schmid ermutigten die Mädels in der Halbzeitpause, sich schneller zurückzuziehen, klüger zu spielen, zusammen als Team weiterzukämpfen und den Kopf nicht hängen zu lassen.

Weiterlesen: F1 | MTG Wangen - HSG WiWiDo 29:19 (12:5)

Frauen 2 | Bezirksliga

Guter Start ins neue Jahr

Durch die verordnete Zwangspause im Dezember hatten wir den Restart in die laufende Saison mit einem Auswärtsspiel bei der SG Hofen/Hüttlingen2. Die Vorzeichen vor dem Spiel glichen ein wenig einer Wundertüte, müssten wir doch auf 4 Feldspielerinnen gänzlich verzichten. Cara Wiget hat sich im Training schwer verletzt, Ihr wünschen wir alles Gute und schnelle Genesung! Dankenswerterweise konnten wir den dezimierten Kader mit Spielerinnen von Frauen 3 auffüllen.

Weiterlesen: F2 | SG Hofen/Hüttlingen 2 - HSG WiWiDo 2 17:24 (8:13)

SCROLL TO TOP