Willkommen auf der Internetseite der HSG Winzingen Wißgoldingen Donzdorf

Die aktuellsten News:

Maxi-Minis | Donzdorf

Klarer Turniersieg beim Starencup

Am Sonntag Mittag gewannen die Maxi-Minis der HSG ihr erstes Handballturnier in Heiningen. Mit viel Spaß und einer tollen Mannschaftsleistung marschierten die Minis mit nur einem Gegentor in 3 Spielen zum Turniersieg. In allen Spielen überzeugte die gute Abwehrarbeit, so dass unsere Gegner von Jahn Göppingen, dem TSV Heiningen 1 (in der Vorrunde) und dem TV Schlat (im Finale) kaum zu Torwürfen kamen. Obwohl passen und Ball fangen teilweise ungenau waren, führten die tolle Laufbereitschaft und gute Torwürfe zu deutlichen Siegen. Mit einem Pokal, einer großen Box Gummibärchen sowie Medaille und Urkunde für jedes Kind konnte voller Stolz die Heimfahrt angetreten werden.

Die Ergebnisse: HSG - TV Jahn Göppingen 5:1, HSG - TSV Heiningen1: 6:0, HSG - TV Schlat: 4:0


Es spielten: Elias L., Lina H., Jona N., Jakob N., Mats B., Max C., Lena W., Lysander S., Jona M., Lian F.

Männer 1 | Verbandsliga 

HSG gewinnt drittes Spiel in Folge und muss dennoch zittern

Mit einem 31:25 Heimsieg gegen den TV Steinheim hat die HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf ihre Hausaufgaben im letzten Saisonspiel erledigt und muss trotzdem weiter zittern. Da sich die Konkurrenten aus Köngen und Denkendorf ebenfalls keine Blöße gaben, stehen nun drei Mannschaften mit 24:24 Punkten da, von welchen die HSG im Dreiervergleich die schlechteste Bilanz aufweist und somit noch Absteigen könnte. Abhängig ist das ganze vom Abschneiden des TSV Heiningen und dem TV Weilstetten in der BWOL. Beide Teams stehen momentan noch über dem Strich, benötigen aber noch Punkte um den Klassenerhalt definitiv abzusichern.

WiWiDo war gut auf den Gegner eingestellt und startete hellwach in die Partie. Bei Steinheim war es vor allem Topscorer Mewitz, der seine Mannschaft im Spiel hielt und erzielte bis zum 6:5 der HSG nach acht Minuten bereits vier Treffer für sein Team. Doch auch ihn bekam die Abwehr um Stratege Jonas Brühl besser in den Griff. Im Angriff schaltete der Gastgeber fortan einen Gang höher und erspielte sich bis zur 14. Minute eine 11:5 Führung. Großen Anteil daran hatte auch Torhüter Wirtl, der sich wie schon in den vergangenen Spielen auch gegen Steinheim in guter Form zeigte. Nachdem Kaumann auf Steinheimer Seite den Lauf der HSG kurzzeitig unterbrach, war es Yannik Haas in seinem letzten Spiel für WiWiDo, der bis zur 23. Minute beim 15:8 den deutlichsten Vorsprung herauswerfen konnte. Im Anschluss folgte ein Bruch im Spiel der HSG und Steinheim holte angeführt von Routinier Armin Bauer Tor um Tor auf. So schmolz die Führung bis zur Pause auf 17:15 zusammen.

Weiterlesen: M1 | HSG WiWiDo - TV Steinheim 31:25 (17:15)

Männer 1 | Verbandsliga 

HSG braucht einen letzten Sieg

Mit dem TV Steinheim empfängt die HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf am kommenden Sonntag einen ganz dicken Brocken zum Saisonabschluss in der Lautertalhalle. Zwar geht es beim Tabellenzweiten um nichts mehr, dennoch wird der Vizemeister der Verbandsliga Staffel 2 nichts zu verschenken haben. Für die HSG hingegen geht es nochmal um alles. Da die direkten Konkurrenten aus Denkendorf und Köngen ebenfalls regelmäßig weiter punkten, entscheidet sich der Kampf um den sicheren Platz am rettenden Ufer erst am letzten Spieltag. Anpfiff in Donzdorf ist um 17 Uhr.

Steinheim spielt eine starke Runde. Lange Zeit waren die Albuchhandballer ganz vorne dabei und lieferten sich ein Fernduell mit Aufsteiger Ostfildern um den Platz an der Sonne. Bis zum direkten Aufeinandertreffen Anfang März. Dieses verlor Steinheim und im Anschluss noch zwei weitere Spiele und verabschiedete sich so aus dem Aufstiegsrennen. Inzwischen hat sich der TV aber wieder gefangen und konnte die letzten drei Partien für sich entscheiden.

Weiterlesen: M1 | So., 15.05.2022 - 17:00 Uhr | HSG WiWiDo - TV Steinheim/A.

Männer 1 | Verbandsliga 

HSG gewinnt auch Endspiel Nummer zwei

Einen nie gefährdeten Start-Ziel-Sieg landete die HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf am vergangenen Sonntag gegen die SG Hegensberg/ Liebersbronn. Von der ersten Minute an zeigte sich WiWiDo dabei hellwach und ließ über die komplette Spielzeit keine Zweifel daran, wer beim 34:25 die zwei Punkte an diesem Abend einfahren sollte. Dadurch konnte auch das zweite von drei ausgerufenen Endspielen im Kampf um den Klassenerhalt gewonnen werden. Da die Konkurrenz aber ebenfalls weiter punktet, muss die HSG am kommenden Wochenende nochmals alles in die Waagschale werfen um dann den Klassenerhalt dann hoffentlich perfekt zu machen.

Von Beginn an nahmen Pfeilmeier und Co das Heft in die Hand. Nach drei Minuten heiß es 3:0 und nach drei weiteren Zeigerumdrehungen stand ein 7:2 auf der Anzeigetafel, was Gästetrainer Dobler dazu veranlasste die erste Auszeit zu nehmen. Der Erfolg blieb aus. WiWiDo hatte weiterhin Spiel und Gegner im Griff und ließ HeLi nie näher als vier Tore herankommen. Über 10:6 erhöhte die HSG bis zur 17. Spielminute auf 13:7. Auch in der Folgezeit ließ die Heimmannschaft nicht nach und schraubte das Ergebnis in der 27. Minute erstmals auf neun Tore Differenz. Ein 19:10 konnten die lautstark hinter ihrer Mannschaft stehenden Zuschauer drei Minuten vor dem Pausentee auf der Anzeigetafel bejubeln. Bis zum Halbzeitpfiff konnten die Gäste noch um ein Tor verkürzen, so dass mit 20:12 die Seiten gewechselt wurden.

Weiterlesen: M1 | HSG WiWiDo - SG He-Li 34:25 (20:12)

Frauen 1 | Verbandsliga

Spannend bis zur letzten Minute

Am vergangenen Sonntag traf die erste Frauenmannschaft der HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf in der Lautertalhalle in Donzdorf zum letzten Spiel der Saison auf den TV Weingarten. Nachdem die HSG das Hinspiel im Februar nach einem harten Kampf mit 24:27 für sich entscheiden konnte, durften sich die zahlreich erschienenen Fans auf ein weiteres ereignisreiches Match freuen.
Die Partie wurde mit zwei Treffern von Tamara Irtenkauf eröffnet, die nach vielen aktiven Jahren ihr letztes Spiel bei den Frauen 1 der HSG bestritt. Allerdings nahmen die Gegner schnell Fahrt auf und konnten nach 5 Minuten schon mit 2:5 in Führung gehen. Es folgten einige Fehlwürfe der HSG, die von der gegnerischen Mannschaft konsequent bestraft wurden, wonach sich das Trainergespann Talatschek/Schmid in der 8. Minute beim Stand von 4:8 zu der ersten Auszeit entschied. Die HSG konnte sich nun mit zwei Toren in Folge von Anka Geiger an die Frauen des TV Weingarten herantasten, welche allerdings mit Kampfgeist und versenkten Treffern ihre Führung zum 6:10 wieder ausbauten. Einige Fehlwürfe, technische Fehler und zu große Lücken in der 3:2:1-Abwehr der HSG sorgten dafür, dass sie den Rückstand nicht einholen konnten, und so stand es in der 22. Minute 10:15. Doch die HSG ließ sich nicht unterkriegen und kämpfte sich während einer Zeitstrafe seitens Weingarten mit zwei Treffern infolge von Sabrina Krempien auf 14:16 heran. Mit einem weiteren Tor des Gegners nur wenige Sekunden vor Abpfiff gingen die beiden Mannschaften bei einem Stand von 14:17 in die Halbzeit.

Weiterlesen: F1 | HSG WiWiDo - TV Weingarten 29:28 (14:17)

Frauen 2 | Bezirksliga

Niederlage in einem "durchwachsenen" Spiel

Das Spiel in der Vorrunde verloren die Frauen 2 der HSG in der heimischen Lautertalhalle deutlich mit 15:24 Toren. Die Anspannung vor dem letzten Spiel war sicherlich ein wenig raus, nachdem feststand, dass nach einer langen Saison mit vielen Unterbrechungen, Spielabsagen, Nachholspiele ein 4. Tabellenplatz sicher war. Nichts desto trotz wollte man auf Augenhöhe mitspielen und eventuell für eine kleine Überraschung sorgen. Beide Abwehrreihen dominierten das Spiel über die gesamte Spieldauer. So stand es in der 16. Spielminute 4:1 (!!) für den TSV Heiningen2. Auch in diesem Spiel war es wieder die sehr mangelhafte Torausbeute die der HSG WiWiDo 2 im Wege stand. Versuch um Versuch brachte kein Erfolg, der Ball fand einfach nicht den Weg in den gegnerischen Kasten. So blieb es bei der mageren Torausbeute zur Halbzeitpause von 4 Toren für die Gästemannschaft der HSG WiWiDo2. Positiv in diesem Zusammenhang ist sicherlich zu berichten, dass auch der TSV Heiningen mit „nur“ 7 erzielten Toren in die Halbzeitpause von 7:4 ging.

Weiterlesen: F2 | TSV Heiningen 2 - HSG WiWiDo 2 19:14 (7:4)

Frauen 2 | Bezirksliga

Frauen 2 sichern sich Platz 4 in der Bezirksliga

Auch im letzten Heimspiel, bereits am Mittwochabend, musste das Trainerduo Waldenmaier/Rienhardt weiterhin auf verletzte Spielerinnen verzichten bzw. ging die eine oder andere Spielerin angeschlagen in die Partie. Die HSG begann konzentriert und konnte in der 6. Spielminute zum 4:1 vorlegen. Der Tabellennachbar aus Bartenbach verkürzte in der 18. Spielminute zum 6:5. Daraufhin zog die HSG die grüne Karte und nahm eine Auszeit um den Lauf der Bartenbacherinnen zu unterbinden. Das alte Manko der HSG Frauen 2 war wieder deutlich, Torchance um Torchance erspielte man sich, aber den Ball im Tor unterzubringen stellte die Spielerinnen der HSG immer wieder vor größere Aufgaben. Chance um Chance ließ man wieder liegen und brachte sich dadurch um den verdienten Erfolg. So stand in der Halbzeitpause nur ein 2 Tore Vorsprung von 10:8 auf der Anzeigentafel.

Weiterlesen: F2 | HSG WiWiDo 2 - TSV Bartenbach 22:17 (10:8)

SCROLL TO TOP