Willkommen auf der Internetseite der HSG Winzingen Wißgoldingen Donzdorf

Die aktuellsten News:

Cw 1 |  Bezirksliga

Niederlage gegen die HG Aalen/Wasseralfingen

Im letzten Spiel gegen Brenz hatten wir eine 6:0-Deckung zu knacken. Heute dagegen machte uns eine 4:2- bzw. eine 5:1-Deckung das Leben Im Angriff schwer. Ohne Laufbereitschaft und ideenlos wurde gespielt, was unser Angriffsspiel erheblich erschwerte. Viele Einzelaktionen, technische Fehler und dann noch Pech im Abschluss waren die Folge. Beim Stande von 5:5 waren wir zwar noch mit der HG auf Augenhöhe, doch dann erzielten wir 15 Minuten kein Tor mehr. Die HG-Mädels dagegen erzielten weiter ihre Tore und erhöhten zum 5:10 Halbzeitstand.

Dass wir im Stande waren einen Rückstand wett zu machen, hatten wir bereits im letzten Spiel gezeigt. Mit dieser Einstellung gingen wir nach der Pause ins Spiel und konnten noch auf 7:10 verkürzen. Danach besann sich Aalen/Wasseralfingen wieder und hielt uns mit weiteren Toren auf Abstand. Auf Grund unseres schwachen Angriffsspiels konnten wir heute den Gegner nicht ärgern. und mussten am Ende eine 11:20 Niederlage hinnehmen.

Es spielten:

TW Novalee Mader, Kiara Kietzmann 3, Emely Birnbaum 1, Julia Brunauer, Zeynep Özogul, Hannah Geiger 1/2, Sophie Grupp 1, Leni Scheel 1/1, Roberta Colojoara 1/1, Marlene Vesenmaier 1, Romy Frey 2

 

 

Frauen 2 |  Bezirksklasse

Die erste Reise ging nach Schnaitheim.

Am Wochenende trat die zweite Frauenmannschaft der HSG zu Ihrem ersten Auswärtsspiel an. Nach dem glücklich aber verdienten Sieg geben Bettringen wollte man natürlich auch in Schnaitheim Punkte holen und wenn möglich etwas deutlicher und entspannter gewinnen als die Woche zuvor.

Zu Spielbeginn legten die HSG Damen gut los und Führten schnell mit 2:1. Allerdings schaffte man es trotz einer starken Abwehrleistung nicht sich von den Gastgeberinnen abzusetzen. Einige leichte technische Fehler und etwas zu überhastete Abschlüsse Liesen es zu das die Hausherrinnen immer auf Tuchfühlung bleiben konnten. Aber es wurde hart um jeden Ball gekämpft, Eins-gegen-Eins Situationen wurden mit vollem Körpereinsatz gewonnen und man ließ die angereisten Fans Zuschauer sehen, dass da Heute Biss und Wille in der Mannschaft steckt. Im Vergleich zum letzten  Spiel schafften es die HSG Damen ihre Fehlerquote deutlich herunter zu schrauben.

Weiterlesen: F2 | TSG Schnaitheim - HSG WiWiDo 2 (22:23)

Männer 1 | Württemberg-Liga Süd

HSG weiter auf Erfolgserlebnisjagd

Der TV Gerhausen setzt sich im Mittelfeld mit einem Punktekonto von 4:6 bisweilen nieder. Die HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf dagegen ist mit dem bisherigem Saisonstart leider nicht zufrieden. Mit 1:9 Punkten hängt die HSG im Keller der Tabelle. Dem will Trainer Tom Burger unbedingt entgegen wirken.

Auch in dieser Woche lies sich das Training durch einen dezimierten Trainingskader aufgrund von Verletzungen und Krankheit von Kapitän Nico Heilig, Fips Köller, Michael Hommel und Karle Müller, nicht einfach gestalten. Bis zum Samstag, beim Spiel gegen den TV Gerhausen hofft die Mannschaft wieder aus dem Vollen zu schöpfen. Anpfiff in der Blaubeurener Dieter-Baumann-Sporthalle ist um 20:00.

Weiterlesen: Vorschau | 21.10.17 - 20.00 Uhr | TV Gerhausen - HSG WiWiDo

Männer 1 | Württemberg-Liga Süd

HSG mit erstem Lebenszeichen im Abstiegskampf

 Keinen handballerischen Leckerbissen sahen die Zuschauer am vergangenen Samstag in der Donzdorfer Lautertalhalle. Die Partie zwischen der HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf und dem HV RW Laupheim wurde bestimmt von zwei starken Defensivreihen und so trennten sich die beiden Kontrahenten in einem torarmen Spiel am Ende 20:20 unentschieden. Nach dem Schlusspfiff sprachen beide Trainer von einem verlorenen Punkt, was die jeweiligen Erwartungshaltungen wiederspiegelt.

Bereits an der Anfangsformation der HSG war zu erkennen, wo die Prioritäten in den kommenden 60 Minuten liegen sollten. Mit Heilig, Brühl, Corces und Schneider stellte Trainer Tom Burger eine massive Abwehr, welche im Zusammenspiel mit Torhüter Wirtl ihrer Aufgabe auch von Beginn an gerecht wurde. Doch auch Laupheim machte hinten dicht, was dazu führte, dass in den ersten zehn Minuten lediglich sechs Tore fallen sollten. Während die Gäste ihre Treffer schön verteilten, war es auf Seiten der HSG dreimal Fabian Schneider, welcher die Seinen bis zum 3:3 im Spiel hielt. In den folgenden Spielminuten bekamen die Laupheimer das Spiel etwas besser in den Griff und konnten sich bis zur 24. Minute beim 5:8 eine drei Tore Führung erspielen. Eine Auszeit von Tom Burger brachte die HSG im Anschluss wieder in die Spur und Dennis Schmid und Philipp Köller verkürzten auf 7:8. Nico Heilig ließ eine Zeigerumdrehung später mit seinem ersten Saisontor den erneuten Anschluss zum 8:9 folgen. Den Schlusspunkt unter die erste Halbzeit setzte dann wieder der Gast. Mit einem Siebenmetertreffer verabschiedeten sich die beiden Mannschaften beim Stande von 10:8 in die Kabinen.

WiWiDo kam besser aus der Pause und konnte in der 33. Minute beim 10:10 erstmals wieder ausgleichen. Zwei schnelle Treffer der Rot-Weißen aus Laupheim stellten jedoch umgehend den alten Abstand wieder her. Was nun folgte war die stärkste Phase der HSG. 5:1 Tore sorgten beim 15:13 für die erste Führung der Heimmannschaft an diesem Abend. Und es wäre noch mehr drin gewesen. Zwei kurz aufeinander folgende Zeitstrafen gegen die Gäste bescherten WiWiDo vier Minuten Überzahl. Doch anstatt die personelle Überlegenheit zu nutzen kassierte man drei Treffer und sah sich trotz einem Mann mehr auf dem Platz beim 15:16 wieder im Hintertreffen.

Weiterlesen: Männer 1 | HSG WiWiDo - HV RW Laupheim (20:20)

Bm 2 | Bezirksklasse

Kampf reicht leider nicht

Unser drittes Saisonspiel bestritten wir gegen SG Hofen Hüttlingen 2, die wie wir,  beide Spiele souverän gewonnen haben. In den ersten 7 Minuten des Spiels gaben uns unsere Gegner klar zu verstehen, dass dieses Spiel nicht einfach werden würde. Schnell ging die SG mit 1:5 in Führung, aber mit einer immer besser agierenden Abwehr konnten wir einige Bälle gewinnen und den Abstand verkürzen. Auch im Angriff wurde jetzt konzentrierter gespielt, so konnte Leon in der 18 Minute den Ausgleich zum 8:8 erzielen. 

Das Spiel gestaltete sich nun immer mehr zum offenen Schlagabtausch, wobei wir zwischenzeitlich auch durch mehrere unglückliche Zweiminutenstrafen geschwächt, in Unterzahl eine stabile Abwehrleistung abrufen konnten und somit auch zum Torerfolg durch Tjark kamen. In die Halbzeit mussten wir trotzdem mit einem 12:16 Rückstand gehen.

Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit gestalteten sich ebenfalls schwierig und wir lagen in der 35. Minute mal wieder mit 5 Toren zurück. Erneut konnten wir durch eine kraftraubende Spielweise und Auswechslungen auf allen Positionen zurück ins Spiel finden und uns bis zur 39 Spielminute auf 19:21 herankämpfen. In der Abwehr konnten wir wieder mehr und mehr Zweikämpfe für uns entscheiden aber die entscheidenden Treffer, um mit der SG gleichzuziehen, leider nicht landen. 

Weiterlesen: B-Jugend männlich 2 | HSG WiWiDo 2 – SG Hofen/Hüttl. 2 (26:27)

Cw 2 | Bezirksklasse

Knapp noch zum Untentschieden

Am vergangenen Wochenende waren wir Gast bei der HSG Oberkochen/Königsbronn. Die Mädels erwischten einen schlechten Start. Zwar agierte die Abwehr meist sehr gut, doch im Angriff  bewegten sie sich kaum und kamen so zu wenigen Torchancen. Nach 10 Minuten lag man 3:0 zurück. Die Trainerinnen sahen sich gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Diese zeigte Wirkung und die HSG kämpfte sich Tor um Tor heran. Zur Halbzeit lagen wir dann 5:6 in Führung.

Weiterlesen: C-Jugend weiblich 2 | HSG Oberk./Königsbr. - HSG WiWiDo 2 (15:15)

Bm 1 | Bezirksliga

Nicht unbedingt schön aber erfolgreich!

Am Samstag waren wir zu Gast bei der TG Geislingen. In einem Spiel mit Höhen und Tiefen setzte sich unsere B1-Jugend am Ende verdient durch. Durch den 23:33 Auswärtssieg steht die Jungs momentan mit 4:2 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz der Bezirksliga.

Der TG war es vorbehalten den ersten Treffer der Partie zu erzielen, doch unsere Jungs konnte umgehend ausgleichen. Auch im weiteren Verlauf der Partie blieb es eng. Bis zum 8:8, in der 11. Minute, schaffte es keine der beiden Mannschaften einen höheren Vorsprung herauszuspielen. Was auch daran lag, dass wir den Rückraum der TG nicht richtig im Griff hatten, die beiden Torwarte etwas unglücklich Agierten und im Angriff zu inkonsequent abgeschlossen wurde.

Durch einen Doppelpack von Max konnten wir uns in der 22. Minute zum Ersten Mal mit vier Toren absetzen. Mit einer 13:16 Führung wurden dann die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit war unser Zugriff in der Abwehr viel besser. Im Tor war eine deutliche Steigerung zu sehen und der Angriff ging mit mehr Konsequenz in die Lücken.

Weiterlesen: B-Jugend männlich 1 | TG Geislingen – HSG WiWiDo (23:33)

SCROLL TO TOP