Willkommen auf der Internetseite der HSG Winzingen Wißgoldingen Donzdorf

Die aktuellsten News:

Bw 2 | Bezirksklasse

2. Heimspiel – 2. Heimsieg

Am vergangenen Samstag empfing unsere B2 die Mannschaft aus Kuchen-Gingen.
In der Anfangsphase schenkten sich beide Mannschaften relativ wenig und so stand es nach 10 gespielten Minuten 3:3. Dies führte zu einer Auszeit von Kuchen-Gingen.
Unsere Mädels kamen danach wach gerüttelt ins Spiel zurück und konnten sich mit 4 Toren absetzen, was sie bis zur Halbzeit durchzogen. Somit führten sie nach 25 Minuten mit 10:6.

Leider verletzte sich Celine Dangelmaier in den letzten Minuten der 2. Halbzeit nach einem Foul am Knie und fiel für die 2. Halbzeit aus. Jedoch ließen sich unsere Mädels davon nicht unterkriegen und agierten in der Abwehr immer besser. Dies führte zu vielen Gegenstößen und zu schnellen Toren. Somit erhöhte sich der Spielstand auf 20:10.

Weiterlesen: B-Jugend weiblich 2 | HSG WiWiDo 2 – SG Hu-Gi 2 (24:13)

Cm 2 | Kreisliga

Kraft reicht nicht bis zum Schluss

In einer bis zur 40. Minute spannenden Begegnung mussten wir leider am Ende der JSG Rosenstein  gratulieren.

Wir starteten gut in die Partie und hatten durch eine intensive  Lauf- und Abwehrarbeit den Gegner bis zum 8:8 Halbzeitstand gut im Griff.

Mitte der 2. Halbzeit spielten wir uns noch auf 13:15 heran, doch dann machte sich der Größenvorteil der JSG bemerkbar und es fehlten den Jungs die nötige Dynamik und Kraft, um noch weitere Tore zu erzielen. Vielen Dank an die 4 Jungs der Dm  Jonah, Hendrick, Luca und Matti, die unser Spiel sehr belebt haben.

Es spielten:

Sven, Timo 1, Mikail 1, Luca 1, Paul 2/1, Matti 1, Henny 1, Jonah, Elia 1, Jannes 2, Nico und Finn 3/1

Cw 1 | Bezirksliga

In einem tollen Fight holten wir uns in Brenz einen hochverdienten Punkt.

Mit gemischten Gefühlen fuhren wir am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Sontheim. Gegen die teilweise körperlich überlegenen Spielerinnen und einer 6:0-Deckung war uns klar, dass wir von der 1. Minute an konzentriert agieren, unsere Torchancen nutzen und unsere Abwehrstärke vom letzten Spieltag wieder abrufen müssen, um hier Punkte holen zu können.

Von Beginn an gingen die Mädels motiviert und mit viel Selbstvertrauen in diese Partie und starteten  mit einer 0:2 Führung. Danach folgte bis zum 9:9 ein offener Schlagabtausch. Ab der 17 Minute hatte man das Gefühl unsere Mädels sind schon in der Pause. Im Angriff kamen wir nicht mehr zum Torabschluss und in unserer offenen Abwehrformation wurden wir immer wieder überlaufen, so dass die Brenzer ihre Torchancen bekamen, nutzten und sich bis zur Halbzeit zum 16:11 absetzen konnten.

Weiterlesen: C-Jugend weiblich 1 | TV Brenz - HSG WiWiDo (25:25)

F2 | Bezirksklasse

Es kann noch besser werden…

Nach 3 wöchiger Pause starteten unsere Frauen 2 höchst motiviert und voller Elan in Ihr 2. Rundenspiel gegen die SG Bettringen 2 in der heimischen Lautertalhalle.

Der Gegner reiste mit einem geschwächten Kader von 9 Spielerinnen an und ließ die HSG Frauen auf einen positiven Spielverlauf spekulieren. Denkste!! Erst nach 15 verschlafenen Spielminuten konnten sie in ihr Spiel finden und man konnte einen ordentlichen Spielfluss ausmachen. Jedoch hatte keine der beiden Mannschaften einen wirklichen Zug aufs Tor.

Die HSG legte einige Würfe unglücklich übers Tor und ließ auch in der Abwehr Fehler zu.

Einer bestens gelaunten Lisa Ziller im Tor der HSG war es über die kompletten 60 Minuten zu verdanken das unsere Mannschaft nie den Anschluss verlor und ihre hart erarbeitete Führung halten konnte. Nach der Halbzeit wollte man die Führung ausbauen und dem Gegner zeigen wer Herr im Haus ist.

Weiterlesen: Frauen 2 | HSG WiWiDo 2 - SG Bettringen 2 (24:22)

Männer 1 | Württemberg-Liga Süd

Gegen Laupheim sollen die ersten Punkte her

Voller Tatendrang warten die Handballer der HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf auf den nächsten Gegner. Am Samstag will man gegen den HV RW Laupheim  in heimischer Halle endlich die ersten Punkte einfahren. Hoffnung dabei macht, dass die Mannschaft von Trainer Tom Burger erstmals in Bestbesetzung antreten kann. Kapitän Nico Heilig kehrt nach langer Verletzungspause endlich zurück aufs Parkett und soll  hinten wie vorne für neuen Schub sorgen. Anpfiff in der Lautertalhalle ist um 19.30 Uhr

Neben Heilig ist auch Torhüter Lobo Wirtl wieder an Bord und somit haben die Trainer Burger und Müller erstmals in dieser Saison die Qual der Wahl. 17 Akteure lassen die beiden Übungsleiter aus dem Vollen schöpfen und man darf gespannt sein, wie sich der Kader am Samstag zusammensetzt. „Wir sind alle heiß auf dieses Spiel und uns ist allen klar, dass wir jetzt gewinnen müssen.“, baut Burger im Vorfeld dann doch etwas Druck auf. Dabei hofft er, dass seine Jungs die Lockerheit bewahren und die Motivation auch entsprechend auf den Platz bringen. Nicht nur die Spieler fiebern diesem Spiel entgegen, auch im Verein hat man realisiert, dass die Mannschaft Unterstützung braucht und so mobilisiert die Abteilungsleitung alles was Lärm und Stimmung macht.

Weiterlesen: Vorschau | 14.10.17 - 19.30 Uhr | HSG WiWiDo - HV RW Laupheim

Männer 1 | Württemberg-Liga Süd

Vierte Niederlage für HSG

Auch im vierten Spiel der Saison 2017/2018 war für die HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf nichts zu holen. Beim TSV Wolfschlugen verloren die Mannen um den weiterhin verletzten Kapitän Heilig am Ende mit 29:22 Toren und halten nun mit 0:8 Punkten die rote Laterne in ihren Händen. Dennoch kann man der Niederlage, die schlussendlich vielleicht etwas zu deutlich ausfiel auch viel Positives abgewinnen. Zuschauer und Mannschaft sehen dabei einen Schritt in die richtige Richtung.

Die Vorzeichen zu Beginn der Partie im „Hexenkessel“ Wolfschlugen standen alles andere als gut für die Mannschaft der Trainer Burger und Müller. So fiel neben Heilig und Torhüter Wirtl auch noch Abwehrrecke Brühl krankheitsbedingt aus und die beiden Rückraumspieler Köller und Schneider gingen grippegeschwächt ins Spiel. Die übriggebliebenen HSG Akteure ließen sich davon aber nur wenig verunsichern und betraten entsprechend motiviert das Spielfeld. Die ersten Minuten waren dann nicht so nach dem Geschmack der HSG. Wolfschlugen stellte wie zu erwarten eine kompakte 6:0 Defensive und WiWiDo tat sich entsprechend schwer gegen den großgewachsenen Mittelblock. Durch die fehlende Durchschlagskraft im Rückraum musste sich jede Chance hart erarbeitet werden, was in der Anfangsphase nicht richtig gelang.  Das Resultat daraus war eine schnelle 4:1 Führung der „Hexenbanner“ und entsprechende Ernüchterung auf Seiten der HSG. Doch die Gäste fingen sich und hielten den Abstand erstmal konstant. In der Abwehr aufopferungsvoll kämpfend mit zwei gut mitspielenden Torhütern dahinter stellte man Wolfschlugen so immer wieder vor Probleme und konnte Ballgewinne erzielen. Leider erzielte man daraus keinen nut.zen und so verwaltete der TSV die Führung geschickt. Beim Stande von 10:8 in der 19. Minute war dabei immer noch alles offen. Die letzten elf Minuten der ersten Halbzeit wurden dann weiter von den Defensivreihen dominiert. Die Zuschauer sahen dabei nur noch vier Treffer und mussten zum Teil schwere Kost ertragen. So vergaben beide Mannschaften je zwei Strafwürfe und auch sonst verfehlte man frei ein ums andere Mal das Ziel. Beim Stande von 12:10 ging es dann in die Katakomben und die Mannschaften konnten sich neu sammeln.

Weiterlesen: Männer 1 | TSV Wolfschlugen - HSG WiWiDo (29:22)

SCROLL TO TOP