Willkommen auf der Internetseite der HSG Winzingen Wißgoldingen Donzdorf

Die aktuellsten News:

Männer 1 | Württemberg-Liga Süd

Spannung garantiert

Es ist mal wieder soweit, wie so oft in den letzten Jahren ist der TSV Bad Saulgau zu Gast in der Lautertalhalle. Die Oberschwaben waren seit der Gründung der HSG, in den letzten fünf Jahren viermal Gegner in der Lautertalhalle. Beide Teams lieferten sich nicht nur brisante Duelle auf Augenhöhe, sondern kämpften auch in der Saison 14/15 um den Aufstieg in die Württembergliga, welchen die damalige Mannschaft von Ex HSG-Trainer Marc Neher ja bekanntlich für sich entschied. Nach einem holprigen Start in der Hinrunde, reihte sich das Team vom damaligen TSV-Trainer Nico Bota im hinteren Tabellendrittel ein. Der ambitionierte Aufsteiger benötigte eine zu lange Eingewöhnungsphase in die Württembergliga, in der die Mannschaft aus Bad Saulgau zu viele Niederlagen kassierte.

Die Verantwortlichen zogen dann einen Schlussstrich mit Aufstiegstrainer Bota, um neuen Wind in die erfahrene Mannschaft zu bringen. Der neue Mann an der Seitenlinie heißt nun Holger Beck. Seine bisherige Bilanz ist beachtlich. Nach seinem Antritt Ende November, konnte er aus den letzten fünf Spielen vier Siege verbuchen, weshalb die Mannschaft um Rückraumschütze Daniel Matt nun auf dem 9. Platz mit 14:18 Punkten im gesicherten Mittelfeld steht. Lediglich gegen den Aufstiegsaspiranten TSV Zizishausen musste letzte Woche eine bittere 27:28 Heimniederlage hingenommen werden, welche den Lauf von Holger Beck und seinem TSV unterbrach. Es scheint also, als hätte die Mannschaft vom Kronried die Kurve gekriegt, weshalb auch eine andere kämpferisch Einstellung im Vergleich zum Hinspiel zu erwarten ist. Damals konnte unsere HSG mit einem ungefährdeten 25:32 Sieg sehr souverän die Punkte aus Saulgau entführen.

Doch das Team von Trainer Thomas Burger ist gewarnt. Die letzten Duelle mit dem langjährigen Konkurrenten zeigten, dass jedes Spiel die Tagesform entschied. Hier gilt es wieder eine bessere Abwehr im Gegensatz zu den letzten beiden Spielen gegen Heiningen und Wangen zu formieren. Ansonsten werden die großgewachsenen Rosca, Gaspar und Matt im Rückraum einfaches Spiel haben. Auch die technischen Fehler im Angriff aus den Vorwochen sollten gegen den konterstarken TSV eingestellt werden.

Unter der Woche fiel die Trainingsbeteiligung der HSG etwas mager aus. Durch erkrankte Spieler und verletzungsbedingte Ausfälle musste das Trainergespann Burger/Müller auf eine etwas kleinere Trainingsgruppe wie gewohnt zurückgreifen. Doch bis zum Wochenende sollten sich die Ausfälle wieder zum Großteil fit gemeldet haben. Allerdings bleibt bei Kapitän Flo Bühler abzuwarten wie das Knie am Samstag hält. Seine Einsatzfähigkeit wird sich dann wohl kurz vor dem Spiel entscheiden.

Die Partie wird wie gewohnt am Samstag um 19.30 Uhr in der Lautertalhalle angepfiffen. Die HSG hofft trotz der zwei Niederlagen zum Rückrundenstart auf die gewohnt zahlreiche Unterstützung der blau-weißen Fans.

SCROLL TO TOP