Willkommen auf der Internetseite der HSG Winzingen Wißgoldingen Donzdorf

Die aktuellsten News:

Männer 1 | Württemberg-Liga Süd

Auswärtsspiel am Blautopf

Nach dem Punkt gegen den TSV Bad Saulgau soll der HSG-Knoten im neuen Jahr nun komplett platzen und der erste Auswärtssieg eingefahren werden. Als nächster Gegner, steht mit dem TV Gerhausen eine Mannschaft vor der Tür, die mitten im Abstiegskampf steckt, nach dem Auswärtserfolg beim TV Steinheim dem rettenden Ufer jedoch etwas näher gekommen ist.
Im Hinspiel feierte die HSG noch vor eigenem Publikum einen 29:23 Heimerfolg. Doch die Mannschaft von Trainerduo Burger/Müller muss erneut alles geben um ihre kleine Durststrecke zu beenden. Das Spiel wird am Samstag um 20.15 Uhr in der Dieter-Baumann-Sporthalle, Blaubeuren angepfiffen.

Mit dem TV Gerhausen wartet eine sehr erfahrene Mannschaft auf die HSG. Im bereits vierten Jahr spielt das Team von Trainer Thomas Weberuß in der Württembergliga. Noch im letzten Jahr erreichte die Mannschaft um den in Winzingen bestens bekannten Peter Schnepf den 10. Platz mit 28:28 Punkten. In der aktuellen Spielzeit zeigte der TV Gerhausen immer wieder sein Potential, welches er aber nicht in Punkte ummünzen konnte. Die knappen Niederlagen gegen die Topteams der Liga wie Weilstetten ( 29:27 ), Albstadt (28:27) und Unterensingen (31:28) belegen dies.

Dennoch sammelte die Mannschaft vom Blautopf ihre Punkte gegen die direkten Konkurrenten wie etwa Reichenbach, Langenau, Bad Saulgau und zuletzt auch gegen den TV Steinheim. Vor allem die wurfstarken Halbspieler Daniel Bux und der Ex-Lautersteiner Peter Schnepf sind an einem guten Tag in der Lage die gegnerische Abwehr im Alleingang zu überwinden. Hinzu kommt Kreisläufer Deckwitz der die nötigen Räume für seine Mitspieler schafft und zudem selbst nur schwer zu stoppen ist.

Auf Seiten der HSG stehen fast alle Spieler zur Verfügung. Lediglich hinter dem Einsatz von Kapitän Florian Bühler steht ein Fragezeichen. Wie bereits in den letzten Wochen wird man hier beim Aufwärmen kurzfristig entscheiden müssen ob er eingesetzt werden kann oder nicht. Ansonsten ist die Mannschaft komplett und gewillt im neuen Jahr endlich die Kurve zu kriegen und wieder den erfolgreichen Handball der Vorrunde zu spielen.

SCROLL TO TOP