Willkommen auf der Internetseite der HSG Winzingen Wißgoldingen Donzdorf

Die aktuellsten News:

Männer 1 | Württemberg-Liga Süd

HSG will am Samstag nachlegen

Am Samstag trifft die HSG Winzingen/ Wißgoldingen/ Donzdorf auf die Aufsteiger der SG Hegensberg/ Liebersbronn. Wie wichtig dieses Heimspiel für die HSG ist, zeigt das Restprogramm in 2017, bei dem man noch bei der direkten Konkurrenz aus Herbrechtingen und Albstadt antreten muss. Nach dem unerwarteten Sieg in Unterensingen gilt es am Samstag unbedingt zu Punkten um etwas entspannter in die letzten Auswärtsspiele gehen zu können. Anpfiff in der Donzdorfer Lautertalhalle ist wie gewohnt um 19.30 Uhr.

Liebersbronn steht mit 10:8 Punkten auf dem achten Tabellenplatz und kann sicher von einer bislang gelungenen Hinrunde sprechen. HSG Trainer Thomas Burger erwartet vom Gegner eine sehr unangenehme 6:0 Abwehr, welche vor allem im Mittelblock teilweise sehr offensiv agiert. Im Angriff sieht er mit Sokele und Richter die entscheidenden Akteure vor allem im Rückraum, in dem auch Gästetrainer Masching zum Teil noch selbst eingreift und richtig Qualität mitbringt.

WiWiDo möchte den gewonnen Schwung und das neue Selbstvertrauen aus dem tollen Spiel gegen Unterensingen natürlich mitnehmen und die zuletzt gewonnen Punkte mit einem Heimsieg vergolden. Hierbei setzen die Trainer Müller und Burger große Stücke auf die zuletzt gezeigten Abwehrleistungen: „Wir wollen aus einer kompakten Defensive noch mehr in die erste und zweite Welle gehen.“, so Burger. Wie das gehen kann sahen die Zuschauer in der letzten Partie, als Andi Pfeilmeier auf Rechtsaußen den ein oder anderen Gegenstoß nutzte. In der zweiten Welle wird der reaktivierte Flo Bühler eine wichtige Rolle einnehmen. Die letzten beiden Spiele zeigten, wie wichtig er für die Mannschaft ist und das er langsam aber sicher wieder in seine alte Chef-Rolle hineinwächst. Die rote Laterne ist die HSG erstmal los und das soll möglichst auch so bleiben.

Hierfür ist auch die tolle Unterstützung der Zuschauer sehr wichtig. Lassen Sie sich das letzte Heimspiel im Handballjahr 2017 nicht entgehen und treiben Sie die Mannschaft nochmals zur Höchstleistung. 

SCROLL TO TOP